ZEIT FÜR THEATER:

WAKATT

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WAKATT

ZUM ARTIKEL

Die neueste Kreation des aus Brukina Faso stammenden Choreografen Serge Aimé Coulibaly ist eine Reaktion auf die Frage nach der Angst vor dem Anderen.

ZEIT FÜR THEATER:

EMB*RACE YOUR CROWN

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

EMB*RACE YOUR CROWN

ZUM ARTIKEL

Die Hamburger Erfolgsregisseurin Mable Preach lässt mit ihrem Team aus BIPOC Darsteller*innen historische Recherche auf künstlerische Spekulation treffen.

ZEIT FÜR THEATER:

WELT OHNE UNS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WELT OHNE UNS

ZUM ARTIKEL

Was geschieht mit uns, wenn wir sterben? Hat der Tod einen Geschmack? Kann die Seele kompostiert werden? Werden wir alle wiedergeboren und wenn ja, können wir es vermeiden, als Regenwurm zurückzukehren?

ZEIT FÜR THEATER:

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

ZUM ARTIKEL

Das Drag-Wrestling-Phänomen »Choke Hole« ist ein multimediales Performance-Happening der Extraklasse, das die traditionell machohafte Welt des Wrestlings durch eine queere Linse betrachtet.

ZEIT FÜR THEATER:

LOYALTY

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

LOYALTY

ZUM ARTIKEL

In »Loyalty« transformiert der Choreograf und Tänzer Adam Linder das Vokabular des Balletts ins 21. Jahrhundert, indem er neue Ansätze für die Technik und die kulturellen Codes der Form sucht.

Theater

30. September bis 2. Oktober 2021

Royce Ng: Presence

KAMPNAGEL

Virtuell an einem, physisch aber an einem anderen Ort zu sein schien vielen Menschen lange Zeit seltsam, ungewohnt, unnötig. Während der Corona-Pandemie ist dies dann plötzlich zum Alltag, Telepräsenz-Technologien allgegenwärtig geworden.

Tickets

Donnerstag, 30. September 2021, 18 Uhr

Zum Ticket

Telepräsenz beschreibt den Zustand, sich in einer entfernten Umgebung anwesend zu fühlen. Dies kann sowohl als digitale Verkörperung als auch umgekehrt als psychophysische Entkörperung verstanden werden.
Mit diesem Thema, der „Präsenz“ in der Technologie beschäftigt sich die Lecture-Performance »Presence« des bildenden Künstlers und Theatermachers Ng. Teils analog, teils ferngesteuert wird das Stück in einen physischen Raum hinein love aufgeführt und lotet mithilfe verschiedener Technologien die Wahrnehmungsräume des Publikums aus: Wo liegen die Grenzen und Möglichkeiten der virtuellen Präsenz des Künstlers trotz seiner physischen Abwesenheit? Zuletzt war der Hongkonger Künstler Royce Ng 2018 mit seiner beeindruckenden holographischen Arbeit »Queen Zomia« auf Kampnagel zu Gast.

»Presence« ist vom 30. September bis zum 2. Oktober jeweils um 18 Uhr auf Kampnagel zu sehen.

Royce Ng: A Polyphonus Avatar

Unsere Empfehlung für Dich