ZEIT FÜR THEATER:

WAKATT

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WAKATT

ZUM ARTIKEL

Die neueste Kreation des aus Brukina Faso stammenden Choreografen Serge Aimé Coulibaly ist eine Reaktion auf die Frage nach der Angst vor dem Anderen.

ZEIT FÜR THEATER:

EMB*RACE YOUR CROWN

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

EMB*RACE YOUR CROWN

ZUM ARTIKEL

Die Hamburger Erfolgsregisseurin Mable Preach lässt mit ihrem Team aus BIPOC Darsteller*innen historische Recherche auf künstlerische Spekulation treffen.

ZEIT FÜR THEATER:

WELT OHNE UNS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WELT OHNE UNS

ZUM ARTIKEL

Was geschieht mit uns, wenn wir sterben? Hat der Tod einen Geschmack? Kann die Seele kompostiert werden? Werden wir alle wiedergeboren und wenn ja, können wir es vermeiden, als Regenwurm zurückzukehren?

ZEIT FÜR THEATER:

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

ZUM ARTIKEL

Das Drag-Wrestling-Phänomen »Choke Hole« ist ein multimediales Performance-Happening der Extraklasse, das die traditionell machohafte Welt des Wrestlings durch eine queere Linse betrachtet.

ZEIT FÜR THEATER:

LOYALTY

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

LOYALTY

ZUM ARTIKEL

In »Loyalty« transformiert der Choreograf und Tänzer Adam Linder das Vokabular des Balletts ins 21. Jahrhundert, indem er neue Ansätze für die Technik und die kulturellen Codes der Form sucht.

Musik

1. Oktober 2021

Shkoon

KNUST

Shkoon, das ist eine deutsch-syrische Band, eine Symbiose aus arabischen Texten, traditionellen Musikelementen der arabischen Gemeinschaft und abendlländischer Elektronik. Und sie lieben es, auf der Bühne zu improvisieren, mit dem Publikum zu interagieren und Positivität zu verbreiten.

Tickets

Tickets 22,70€ pro Person

Zum Ticket

Die beiden Bandmitglieder Ameen und Thorben lernten sich eher zufällig in Hamburg kennen. Doch trotz ihrer unterschiedlichen musikalischen Hintergründe war schnell klar, dass zwischen ihnen eine kreative Energie herrschte, die genutzt werden muss. Schon bald entwickelten sie ihren ganz eigenen Sound, der typisch arabische Harmonien und traditionelle Folk Songs mit Einflüssen aus klassischer und okzidentaler Elektronik miteinander verbindet.
Im Dezember 2019 veröffentlichten Shkoon ihr lang erwartetes Debütalbum »Rima«. Mit Piano, Violine, Synthesizern, Percussion und Gesang ist darauf eine formvollendete Symbiose aus Downtempo, House und orientalischer Poesie, kurz: Oriental Slow House zu hören.

Mit ihren Konzerten ziehen Shkoon schon seit Jahren ein bunt gemischtes Publikum an und bringen so Menschen jeglicher Religion, Farbe und Herkunft zusammen. Die nächste Chance, sie live zu erleben gibt es am 1. Oktober Open Air im Knust. Einlass ist um 17, Beginn um 18 Uhr.

Shkoon - Rima feat. El Far3i (Official Video)

Unsere Empfehlung für Dich