ZEIT FÜR THEATER:

WAKATT

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WAKATT

ZUM ARTIKEL

Die neueste Kreation des aus Brukina Faso stammenden Choreografen Serge Aimé Coulibaly ist eine Reaktion auf die Frage nach der Angst vor dem Anderen.

ZEIT FÜR THEATER:

EMB*RACE YOUR CROWN

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

EMB*RACE YOUR CROWN

ZUM ARTIKEL

Die Hamburger Erfolgsregisseurin Mable Preach lässt mit ihrem Team aus BIPOC Darsteller*innen historische Recherche auf künstlerische Spekulation treffen.

ZEIT FÜR THEATER:

WELT OHNE UNS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WELT OHNE UNS

ZUM ARTIKEL

Was geschieht mit uns, wenn wir sterben? Hat der Tod einen Geschmack? Kann die Seele kompostiert werden? Werden wir alle wiedergeboren und wenn ja, können wir es vermeiden, als Regenwurm zurückzukehren?

ZEIT FÜR THEATER:

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

ZUM ARTIKEL

Das Drag-Wrestling-Phänomen »Choke Hole« ist ein multimediales Performance-Happening der Extraklasse, das die traditionell machohafte Welt des Wrestlings durch eine queere Linse betrachtet.

ZEIT FÜR THEATER:

LOYALTY

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

LOYALTY

ZUM ARTIKEL

In »Loyalty« transformiert der Choreograf und Tänzer Adam Linder das Vokabular des Balletts ins 21. Jahrhundert, indem er neue Ansätze für die Technik und die kulturellen Codes der Form sucht.

Musik

9. bis 10. Oktober 2021

Further* Festival

UEBEL & GEFÄHRLICH

Tanzen und sich gleichzeitig für Gleichberechtigung stark machen? Das gibts beim Further* Festival!

Tickets

Tickets gibt es ab 32 Euro

Zum Ticket

Das Uebel&Gefährlich öffnet endlich wieder seine Türen und lädt euch nach einem Jahr Pause erneut zum Further*Festival ein! Das besondere: Ausnahmslos weibliche, non-binäre und transgender Personen performen auf den Bühnen des Ballsaals und Turmzimmers. Denn obwohl das Aufkommen weiblicher Acts auf Musikfestivals zunehmend in den Fokus der Veranstalter*innen rückt, besteht zumindest in Deutschland noch viel Raum für Verbesserung. Denn die Buchung in der Musikbranche wird leider noch oft von Sexismus, fehlende Repräsentation in der Medienarbeit und einem fehlenden Selbstverständnis für diese Thematik bestimmt. Aus diesem Grund will das Further* Festival ein Zeichen setzten und natürlich ein Festival mit hervorragendem Programm etablieren.

Diverse Künstler*innen liefern euch zwei Tage voller Konzerte, Empowerment, Gelegenheit zum Netzwerken und Beats zum Tanzen. Hinter den Mikrofonen werden unter anderem die Künstler*innen Mola, Kat Frankie, M¥ss Keta und vielen weitere performen. Für alle, die keine Zeit haben, aber die Künstler*innen auf keinen Fall verpassen wollen, läuft außerdem ein begleitendes Programm im Radio.

Festivalbeginn ist Samstag der 19:00 Uhr im Uebel&Gefährlich im Bunker an der Feldstraße.

 

 

Unsere Empfehlung für Dich