ZEIT FÜR THEATER:

WAKATT

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WAKATT

ZUM ARTIKEL

Die neueste Kreation des aus Brukina Faso stammenden Choreografen Serge Aimé Coulibaly ist eine Reaktion auf die Frage nach der Angst vor dem Anderen.

ZEIT FÜR THEATER:

EMB*RACE YOUR CROWN

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

EMB*RACE YOUR CROWN

ZUM ARTIKEL

Die Hamburger Erfolgsregisseurin Mable Preach lässt mit ihrem Team aus BIPOC Darsteller*innen historische Recherche auf künstlerische Spekulation treffen.

ZEIT FÜR THEATER:

WELT OHNE UNS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

WELT OHNE UNS

ZUM ARTIKEL

Was geschieht mit uns, wenn wir sterben? Hat der Tod einen Geschmack? Kann die Seele kompostiert werden? Werden wir alle wiedergeboren und wenn ja, können wir es vermeiden, als Regenwurm zurückzukehren?

ZEIT FÜR THEATER:

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

CHOKE HOLE VS. HAMBURG QUEENS

ZUM ARTIKEL

Das Drag-Wrestling-Phänomen »Choke Hole« ist ein multimediales Performance-Happening der Extraklasse, das die traditionell machohafte Welt des Wrestlings durch eine queere Linse betrachtet.

ZEIT FÜR THEATER:

LOYALTY

HIGHLIGHTS ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG

LOYALTY

ZUM ARTIKEL

In »Loyalty« transformiert der Choreograf und Tänzer Adam Linder das Vokabular des Balletts ins 21. Jahrhundert, indem er neue Ansätze für die Technik und die kulturellen Codes der Form sucht.

Junge Kultur

9. bis 24. Oktober 2021

MAPPING MOBILITY – CODE WEEK 2021

DEICHTORHALLEN HAMBURG

Mach die Code Week mobil! So lautet das Motto der Workshops und Mitmach-Veranstaltungen im Rahmen der diesjährigen Code Week, bei denen Kinder und Jugendliche und auch Erwachsene hinter die Kulissen der digitalen Welt schauen können. Bei dem Foto-Workshop »Mapping Mobillity« wird sich alles um die Mobilität der Zukunft drehen und die Kamera wird eingesetzt um die Stadt forschend zu dokumentieren.

Tickets

Die Anmeldung erfolgt per Email

Zum Ticket

Drei Tage lang werden in dem Workshop von André Lützen im Rahmen einer fotografischen Challenge die unterschiedlichen Bewegungsformen im Urbanen Raum untersucht und aufgezeigt. Egal ob die typischen Wege mit Bahn und Bus oder auf Inlinern durch die Seitenstraßen der Hamburger Innenstadt, die Bewegung durch den städtischen Raum wird mittels serieller Fotografie sowie dem Einsatz von Schrittzählern und Uhrzeiten dokumentarisch festgehalten. Ausgangspunkte und Ziele werden Destinationen des Alltäglichen Lebens sein, um so die Mobilität in Städten möglichst realitätsnah untersuchen zu können.

Nach Abschluss des dreitägigen Workshops werden die fertigen Bildserien der Teilnehmer*innen auf der Website des KLUB DER KÜNSTE präsentiert. Entstehen soll hier ein weiteres Kapitel zu einem alternativen und klimarelevanten Stadtplan von Hamburg.
Der Klub der Künste bietet jungen Menschen eine Plattform um sich künstlerisch auszuprobieren und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, um mehr über die Welt der Kunst zu erfahren und mögliche Zukunftsperspektiven zu entdecken.

Der Workshop »Mapping Mobillity« findet vom 14. - 16. Oktober in den Deichtorhallen, in der Halle für aktuelle Kunst statt und richtet sich an Jugendliche und Erwachsene im Alter von 14-28 Jahren.
Vom 18. - 21. Oktober gibt es ein zweites und letztes Mal die Chance zur kostenlosen Teilnahme. Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Angebote im Rahmen der Code Week finden noch bis zum 24. Oktober statt.

WEITERE VERANSTALTUNGEN

Codeweek Hamburg 2020

Unsere Empfehlung für Dich