ZEIT FÜR MUSIK:

LASS IRRE HUNDE HEULEN

HIGHLIGHTS IM NOVEMBER

LASS IRRE HUNDE HEULEN

ZUM ARTIKEL

Gisbert zu Knyphausen widmet sich gemeinsam mit dem Pianisten und Komponisten Kai Schumacher den Liedern von Franz Schubert.

ZEIT FÜR THEATER:

FUX

HIGHLIGHTS IM NOVEMBER

FUX

ZUM ARTIKEL

Mit ihrem Theaterstück FUX macht Ursina Tossi die Zugänglichkeit für Menschen mit (Seh)Behinderungen zum künstlerischen Werkzeug.

ZEIT FÜR THEATER:

THE SACRIFICE

HIGHLIGHTS IM NOVEMBER

THE SACRI-FICE

ZUM ARTIKEL

Dada Masilos neues Tanzstück stellt die Frage danach, was wir unserem täglichen Leben opfern, ins Zentrum der Performance.

ZEIT FÜR THEATER:

THANK YOU VERY MUCH

HIGHLIHTS IM NOVEMBER

THANK YOU VERY MUCH

ZUM ARTIKEL

Claire Cunningham und ihr internationales Ensemble von Performer*innen mit Behinderung präsentieren den Zuschauer*innen die Welt der Tribute Artists.

ZEIT FÜR THEATER:

UNTER DEM TEPPICH

HIGHLIHTS IM NOVEMBER

UNTER DEM TEPPICH

ZUM ARTIKEL

Das Wiener Performance-Kollektiv God’s Entertainment legt den Finger in die Wunde – und zeigt auf, was im europäischen Raum so alles schiefläuft.

Kunst

27. November – 24. April 2022

Tomi Ungerer - It's all about Freedom

SAMMLUNG FALCKENBERG

Die Deichtorhallen präsentieren zum 90. Geburtstag des weltweit bekannten Zeichners, Illustrators und Kinderbuchautoren Tomi Ungerer erstmals einen umfassenden Querschnitt durch neun Jahrzehnte seines künstlerischen Schaffens.

Tickets

Zum Ticket

Seine Bekanntheit erlangte Tomi Ungerer durch Publikationen wie „Die drei Räuber“, „Heute hier, morgen fort“ und „Der Nebelmann“. Darüber hinaus schuf Ungerer Plakate, in denen er sich gegen den Vietnam-Krieg und Rassismus positionierte, unternahm Milieustudien in der Hamburger Herbertstraße, verarbeitete zeichnerisch seine Kriegstraumata und erstellte Großcollagen.

Die Ausstellung in der Sammlung Falckenberg entstand in Zusammenarbeit mit dem  Tomi Ungerer Estate und dem Musée Tomi Ungerer in Straßburg. Gezeigt werden sowohl seine frühen Zeichnungen aus den 1930er-Jahren, Vorstudien für Bücher oder Beobachtungen aus seiner Zeit in den USA, Kanada und Südirland bis hin zu Objekten aus den 2010er-Jahren. Die insgesamt 400 Exponate, darunter auch viele bisher unveröffentlichte Arbeiten, werfen ein neues Licht auf Ugerers Lebenswerk und dessen Dimensionen. Sie werden ergänzt durch filmische Arbeiten mit und über Tomi Ungerer sowie einen extra für Kinder eingerichteten Raum, der die zeichnerische Erzählwelt der Kinderbücher Ungerers zeigt. Der unmittelbare Bezug zu der Sammlung Falckenberg wird in der Ausstellung mit ausgewählten Exponaten aus der Sammlung eindrucksvoll veranschaulicht.

Bis zum 24. April kann die Ausstellung »Tomi Ugerer – It’s all about freedom« in der Sammlung Falckenberg der Deichtorhallen in Harburg besucht werden. Tickets für die Ausstellung sind an der Tageskasse oder im Onlineshop erhältlich.

Far Out Isn’t Far Enough: The Tomi Ungerer Story

Unsere Empfehlung für Dich