ZEIT FÜR MUSIK:

LASS IRRE HUNDE HEULEN

HIGHLIGHTS IM NOVEMBER

LASS IRRE HUNDE HEULEN

ZUM ARTIKEL

Gisbert zu Knyphausen widmet sich gemeinsam mit dem Pianisten und Komponisten Kai Schumacher den Liedern von Franz Schubert.

ZEIT FÜR THEATER:

FUX

HIGHLIGHTS IM NOVEMBER

FUX

ZUM ARTIKEL

Mit ihrem Theaterstück FUX macht Ursina Tossi die Zugänglichkeit für Menschen mit (Seh)Behinderungen zum künstlerischen Werkzeug.

ZEIT FÜR THEATER:

THE SACRIFICE

HIGHLIGHTS IM NOVEMBER

THE SACRI-FICE

ZUM ARTIKEL

Dada Masilos neues Tanzstück stellt die Frage danach, was wir unserem täglichen Leben opfern, ins Zentrum der Performance.

ZEIT FÜR THEATER:

THANK YOU VERY MUCH

HIGHLIHTS IM NOVEMBER

THANK YOU VERY MUCH

ZUM ARTIKEL

Claire Cunningham und ihr internationales Ensemble von Performer*innen mit Behinderung präsentieren den Zuschauer*innen die Welt der Tribute Artists.

ZEIT FÜR THEATER:

UNTER DEM TEPPICH

HIGHLIHTS IM NOVEMBER

UNTER DEM TEPPICH

ZUM ARTIKEL

Das Wiener Performance-Kollektiv God’s Entertainment legt den Finger in die Wunde – und zeigt auf, was im europäischen Raum so alles schiefläuft.

Junge Kultur

29. November 2021 – 9. Januar 2022

Peter Pan

ALTONAER THEATER

Ob jung oder alt: Wohl alle kennen die Abenteuer von Peter Pan und Wendy im sagenhaften Nimmerland. Jetzt gibt es die Geschichte als Bühnenversion im Altonaer Theater.

Tickets

Tickets gibt es ab 9 Euro auf der Website des Altonaer Theaters. Alle Aufführungen finden unter 2G-Bedingungen statt.

Zum Ticket

Schon oft ist die Geschichte des Jungen Peter Pan, der nicht erwachsen werden will, eines nachts ins Kinderzimmer von Wendy und ihrem Bruder John fliegt und mit ihnen ins fantastische Nimmerland reist, wo sie der Fee Tinkerbell, den „verlorenen Jungs“ und dem bösen Käpt’n Hook begegnen, adaptiert worden. Zuletzt hat Regisseur Benh Zeitlin mit „Wendy“ eine realistisch angehauchte Version ins Kino gebracht, und nun ist „Peter Pan“ auch auf der Bühne des Altonaer Theaters zu sehen: Wo 1911 schon der Roman von James M. Barrie, der den Stoff populär machte, seine Leser*innen daran gemahnte, sich an die eigene Kindheit zu erinnern, will auch die neue Bühnenadaption die Fantasie der kleinen und großen Zuschauer*innen anregen – und die zeitlose Geschichte einer neuen Generation nahebringen.

Nach der Premiere am 24. November 2021 läuft das Stück vom 29. November bis zum 9. Januar 2022. Alle Vorstellungen finden unter 2G-Bedingungen statt, auch Schulvorstellungen können gebucht werden. Tickets und weitere Infos gibt es auf der Website des Altonaer Theaters.

Website

Unsere Empfehlung für Dich